Suchen & Buchen

Amadé Radmarathon.


am 28.05.2017

Radmarathon Radstadt
Radmarathon Radstadt

Ein MUSS im Radmarathon-Kalender 2017!

Den Auftakt zum spektakulären Alpencup bildet der beliebte und traditionsreiche Amadè Radmarathon am 28.05.2017. Zum 23. Mal starten rund 1.000 Teilnehmer von Radstadt aus auf traumhaften Strecken über 95 Kilometer und 1.535 Höhenmeter sowie 146 Kilometer und 2.221 Höhenmeter. Die Strecke führt durch acht Gemeinden der Salzburger Sportwelt und verspricht ganz besondere Highlights mit atemberaubenden Panoramen, Steigungen von bis zu 16 Prozent ins Preuneggtal, eine 13 km lange Rampe von Schladming nach Ramsau am Dachstein oder die 12 km lange Abfahrt nach Filzmoos - sowohl Einsteiger als auch Profis finden hier ihre ganz persönliche sportliche Herausforderung.

Wertung

Gewertet wird jeweils über die kurze und lange Distanz in den Kategorien Herren, Jahrgang 1978 - 1999, Herren Masters, Jahrgang 1968 - 1977, Herren Grand Masters, Jahrgang 1958 - 1967, Herren Senior Grand Masters, ab Jahrgang 1957 und älter sowie Damen Jahrgang 1973 - 1999 und ab Jahrgang 1972 und älter. Darüber hinaus können ganze Teams mit mindestens drei Teilnehmern an der TOUR Teamwertung teilnehmen: Gewertet werden hier jeweils die ersten drei Finisher pro Distanz eines Teams. Für einheimische Teilnehmer gibt es zudem die Teilnahme ander Regionalwertung. Die Wertungen werden auf der Homepage www.radmarathon.com veröffentlicht und können aktuell verfolgt werden, Teilnehmen können alle ab dem vollendeten 18. Lebensjahr.

Streckenbeschreibung

Mittels alter Kanone der Bürgergarde fällt morgens um 7.30 Uhr der Startschuss. Aus dem von einer mittelalterlichen Stadtmauer umgebenen Städtchen rollt der Pulk und begibt sich auf die Tour durch die herrliche Landschaft der Salzburger Sportwelt. Nachdem 1,5 km neutralisiert zurückgelegt sind, geht es bei der Abzweigung nach Forstau richtig los. Nach einem Zier Kilometer langen Anstieg mit 270 Höhenmetern und der anschließenden acht Kilometer langen Abfahrt erreicht man Pichl. Dort steht der große Anstieg über den Vorberg auf dem Programm. Am Ende dieses Teilstücks (7 km, 340 Hm) ist Ramsau am Fuße des Dachsteins erreicht und der einzigartige Blick auf dieses imposante Bergmassiv entschädigt für die Strapazen. Die ,,Downhiller" unter den Rennradlern kommen auf die anschließende 12 Kilometer lange Abfahrt bis Filzmoos voll auf ihre Kosten. Sobald dann die Bischofsmütze ins Blickfeld kommt freuen sich erfahrene Amadè-Teilnehmer bereitsauf die Labestation. Gut gestärkt geht es von dort weitere 11 Kilometer bis nach Eben/Pg. und über vier Kilometern bis Niedernfritz, wo sich lange und kurze Strecke teilen.

Die kurze Distanz
Die kurze Strecke führt 15 Kilometer geradeaus weiterdurch das Fritztal über Hüttau nach Bischofshofen, Skisprungfreunden bekannt als einer der vier Austragungsorte der alljährlichen 4-Schanzentournee. Nach weiteren zehn Kilometern erreicht man St. Johann/Pongau mit einer weiteren Labestation. Auf der ,,Wagrainer Höhe" zwischen Wagrain und Flachau hat man den letzten Anstieg hinter sich gelassen. Das imposante Panorama der Radstädter Tauern rückt wieder ins Blickfeld - jetzt ist es nicht mehr weit! Die letzten 16 Kilometer führen über Reitdorf/ Flachau (Heimat von Hermann Maier) und Altenmarkt mehr oder weniger flach bis ins Ziel in Radstadt.
Hier können Sie die Strecke in 3D sehen

Die lange Distanz
Die lange Strecke zweigt in Niedernfritz rechts ins Lammertal ab, wobei es zehn Kilometer bis St. Martin/Tg. bergauf geht. Es folgt die Abfahrt nach Annaberg (Heimat von Ski-Superstar Marcel Hirscher), weiter nach Abtenau, wo die zweite Labestation eingerichtet ist, und Golling. Dort öffnet sich das Tal und das Teennen- und Hagengebirge grüßen sich gegenüberliegend. Nach zwei kurzen Anstiegen über den Pass Lueg und den Werfener Berg, auf dem die mächtige Burg Hohenwerfen thront, geht es durch das Salzachtal rund 24 Kilometer bis nach Bischofshofen. Dort treffen die lange und kurze Strecke wieder zusammen. Weitere 11 Kilometer flach geht es bis St. Johann im Pongau, wo man sich ein letztes Mal laben kann, bevor bis Wagrain nochmals ein 12 Kilometer langer Anstieg folgt.Auf der ,,Wagrainer Höhe" zwischen Wagrain und Flachau hat man den letzten Anstieg hinter sich gelassen. Das imposante Panorama der Radstädter Tauern rückt wieder ins Blickfeld. Die letzten 16 Kilometer führen über Reitdorf/Flachau (Heimat von Hermann Maier) und Altenmarkt mehr oder weniger flach bis ins Ziel in Radstadt.
Hier können Sie die Strecke in 3D sehen

Höhenprofil der kurzen und langen Strecke
Tourenkarte kurze Strecke
Tourenkarte lange Strecke


Nenngeld

Im Nenngeld inbegriffen sind folgende Leistungen: 

  • Chip-Zeitnehmung inklusive Chipmiete (es wird kein zusätzliches Chipdepot eingehoben)
  • Startblockeinteilung nach Leistung
  • persönliche Teilnehmerurkunde zum Download auf www.radmarathon.com
  • personalisierte Startnummer
  • Teamwertung
  • Regionalwertung
  • Freie Verpflegung an den Labestationen
  • Zielverpflegung
  • Nudelgutschein, einzulösen bei allen beteiligten Gasthöfen in Radstadt
  • Streckenplan und Infomaterial
  • Ergebnisliste zum Download auf www.radmarathon.com
  • Expo Area
  • Notarzt
  • Motorrad Patrol
  • Marathonbeschilderung
  • Radservice im Start- und Zielbereich
  • Siegerehrung

Nenngeld:

  • bis 31.12.2016: € 49,-
  • von 01.01. - 31.03.2017: € 55,-
  • 01.04. - 25.05.2017: € 59,-
    (Anmeldung an Ort und Stelle am Samstag von 14 - 20 Uhr, Sonntag 6 - 7 Uhr € 69,-)

Eine Nachnennung vor Ort ist bis zu einer Stunde vor Startbeginn möglich.

 

ANMELDUNG

Hier geht's weiter zum Anmeldeformular für den Radmarathon: ANMELDEFORMULAR
Verfügbar ab 13. Dezember 2016!

AMADÉ-RADMARATHON-PACKAGE

Hier geht’s zum All Inclusive Package mit Autobahnvignette: PACKAGE

ERGEBNISSE

Die Ergebnisse des Amadé Radmarathons finden Sie HIER.

nach obenSitemap • Impressum • Webcam Tourismusverband Radstadt | A-5550 Radstadt | Stadtplatz 17 Tel.: +43(0)6452 7472-0 | Fax: +43(0)6452 6702 E-Mail: info@ radstadt.com | Web: https://www.radstadt.com/ Skigebiet ZauchenseeSalzburger SportweltSalzburger Land