Merken zurück

"Nachtwächter Tour" – eine spannende Zeitreise

Radstädter Nachtwächter

Im tiefsten Mittelalter entwickelte sich Radstadt durch seine strategisch günstige Lage im Salzburger Ennstal, an der Pass-Straße über den Radstädter Tauern, zu einer florierenden Handelsstadt. Auch in der Gegenwart gibt es zwischen der alten Stadtmauer, der Kirche und dem Kloster der historischen Kleinstadt immer noch vieles zu entdecken und zu sehen. Die vergangenen Zeiten leben wieder auf, wenn der Radstädter Nachwächter mit Hellebarde und in alter Tracht das berühmte Nachtwächterlied singt und den Besuchern allerlei Geschichten und Sagen erzählt.

Icon Infos
Icon Infos

Termine Winter 2019/20

Jeweils mittwochs, um 18.00 Uhr

  • 3. Jänner 2020 (Freitag)
  • 15. Jänner 2020
  • 29. Jänner 2020
  • 12. Februar 2020
  • 19. Februar 2020
  • 11. März 2020 (20.00 Uhr)
  • 8. April 2020 (20.00 Uhr)

 

Termine Sommer 2020

Jeweils Freitags, um 20.00 Uhr

  • 22. Mai 2020
  • 12. Juni 2020
  • 03. Juli 2020
  • 31. Juli 2020
  • 14. August 2020
  • 04. September 2020
  • 18. September 2020
  • 02. Oktober 2020
Stationen
Radstaedter Nachtwaechter Tourismusverband Radstadt Lorenz Masser 2
Tourismusverband Radstadt/Lorenz Masser
  • Nachtwächterlied beim Turm am Stadtteich
  • Schmiedevorführung bei Kunstschmiede Scheibner
  • Kapuzinerturm: Museum mit zahlreichen Ausstellungsobjekten zum Thema Bauernkrieg. Die beeindruckende Dachstuhlkonstruktion (spätgotischer Dachstuhl) ist noch im Original erhalten.
  • Stadtpfarrkirche: Orgelmusik von Paul Hofhaimer (Komponist und Organist aus Radstadt, *1459 - † 1537)
  • Weisenbläser an der südlichen Stadtmauer

    Treffpunkt: Teichturm am Stadtteich

    Eintritt frei!